Forum „Müllvermeidung“ zum „Tag der Kinderrechte“

Jedes Jahr führen wir an der DWS am 20.11., dem Tag der Kinderrechte, ein Forum für alle Schülerinnen und Schüler durch.

Dieses Jahr ging es dabei um das Thema „Müllvermeidung“, vorbereitet von Frau Lohmann und Frau Köster.

Zunächst stellten einige Kinder aus dem dritten Schuljahr eine typische Einkaufsszene dar, bei der zahlreiche Plastiktüten zusammenkamen.

Anhand eines Filmbeitrages der „Sendung mit der Maus“ wurde die Menge der in Deutschland benutzten Tüten verdeutlicht sowie die Notwendigkeit von Erdöl für die Herstellung.

Viele Kinder kannten bereits das Problem der Umweltverschmutzung, gerade auch in den Meeren, wo Plastiktüten eine große Gefahr für die Tierwelt darstellen und über die Nahrungskette letzten Endes wieder bei uns auf dem Teller landen.

Wiederverwendbare Tragetaschen können dagegen einen wichtigen Beitrag zur Müllvermeidung leisten.

Um das Sinnvolle mit dem Schönen zu verbinden, hatte sich der Förderverein etwas ganz Besonderes einfallen lassen:

Mit freundlicher Unterstützung durch die Familie Serries wurde für jedes Kind eine praktische Rucksacktasche aus Baumwolle bedruckt – nicht nur mit dem Schullogo der DWS, sondern in Handarbeit mit dem Namen jedes einzelnen Kindes. Diese zusätzliche, individuelle Beschriftung wurde von den Eltern Karin Pohland, Christina Schmüdderich und Beate Sickmann durchgeführt.

So können alle Mädchen und Jungen der Dechant-Wessing-Schule nicht nur zukünftigen Müll vermeiden, sondern durften auch ein tolles Andenken an die DWS mit nach Hause nehmen.

Frau Jasper, Frau Rudde, Herr Schulze Selting und Frau Sickmann vom Förderverein überreichten die Taschen und bedankten sich ganz herzlich bei der anwesenden Frau Serries für die großzügige Spende.

 

2018-11-24T23:08:38+00:00 24. November 2018|