Abschlusskonzert 2018

Beim diesjährigen Abschlusskonzert der DWS konnten wieder viele Kinder vor einem großen Publikum zeigen, was sie mit ihren Lehrerinnen und Lehrern einstudiert hatten.

Die Gitarrenschülerinnen und -schüler von Maria Gonzales bewiesen ihre Sicherheit beim gleichzeitigen Singen und Spielen von mehreren bekannten Kinderliedern.

Die Jekits-Klasse 2 unter der Leitung von Christiane Brenne sang zunächst das stimmungsvolle „Applaus, Applaus“ und als zweites Lied „Un pocito cantas“ – erst auf Spanisch, dann auf Deutsch, untermalt mit lebendigen Bewegungen.

Der Jekits-Chor aus Klasse 3 und 4 hatte sich ein Stück von Adel Tawil ausgesucht („Ist das jemand“) sowie das Kinderlied „Lesen heißt, auf Wolken liegen“, das mit wechselndem Sologesang präsentiert wurde.

Leider musste sich die DWS mit diesem Konzert von Frau Brenne verabschieden, die ihren Tätigkeitsbereich auf Sassenberg konzentrieren wird. Schulleiterin Dorothee Nottebaum bedankte sich herzlich bei Frau Brenne für drei Jahre guter Zusammenarbeit. Viele Kinder aus dem Chor überreichten eigene mitgebrachte Blumen und alle sangen, begleitet von Herrn Mühlmann, ein „Danke“-Ständchen für die engagierte Chorleiterin. Frau Nottebaum freute sich, dass mit Svenja Lehmann bereits eine Nachfolgerin feststeht, die im nächsten Schuljahr mit den zahlreichen sangesfreudigen Kindern arbeiten wird.

Ebenfalls verabschiedet wurde Christina Dabisch, Klassenlehrerin der Klasse 3, die auf eigenen Wunsch eine wohnortnähere Stelle antreten wird. Vor fünf Jahren hatte Frau Dabisch zunächst ihr Referendariat an der Dechant-Wessing-Schule begonnen und später eine fest Stelle angetreten. Frau Nottebaum würdigte ihr vielfältiges Engagement und ihre pädagogische Arbeit, die sie mit viel Herz und einem guten Blick für ihre Schülerinnen und Schüler ausübte. Die Kinder der Klasse 3, die ihre Klassenlehrerin nur ungern ziehen lassen, sangen zum Abschied für sie das Lied „Pädagogin aus Passion“ und von allen Kindern, Eltern und dem Kollegium gab es lang anhaltenden Beifall für die beliebte Lehrerin.

Zum Abschluss des Konzertes durfte die Musik-AG unter der Leitung von Musiklehrer Michael Mühlmann ihr Können beweisen. Die meisten Lieder aus dem Repertoire der Schulband entsprangen Wünschen der Kinder, z.B. „Friends“ von Justin Bieber oder „Happy end“ von Lina Larissa Strahl. Auch krankheitsbedingte Ausfälle wurden von der eingespielten Formation ohne Probleme bewältigt, die mit „Chöre“ von Mark Forster am Ende noch einmal das ganze Publikum zum Mitsingen brachte.

Dorothee Nottebaum bedankte sich herzlich bei allen Mitwirkenden für ein tolles Konzert, ebenso wie bei Hausmeister Ludger Heuckmann für die wie immer zuverlässige Unterstützung bei Aufbau, Technik und Fotografie.

 

2018-07-09T13:26:55+00:00 9. Juli 2018|