„Lesereise“ mit Nikola Hupertz

Viele gespannte Zuhörerinnen und Zuhörer warteten gespannt auf die „Lesereise“ in der Aula der Dechant-Wessing-Schule. Diese Aktion findet jedes Jahr statt und wird, mit Unterstützung des Boedeker Kreises, von der Stadtbücherei Warendorf für alle Grundschulen der Stadt organisiert.

Dieses Mal kam Nikola Hupertz zu Besuch. Die Kinderbuchautorin aus Hannover fesselte die rund 50 Kinder der dritten und vierten Klasse mit ihrem Buch „Ich, Nikita und der Adopteur“. Darin versucht Valentin nach einer Wette mit seinem nervenden Zwillingsbruder, sich kurzerhand von einer anderen Familie adoptieren zu lassen. Als sich tatsächlich ein „Adopteur“ findet, stellt dieser sich nach anfänglichem Erschrecken doch als netter Mensch heraus – und natürlich kehrt Valentin am Ende doch zu seiner richtigen Familie und seinem Bruder zurück.

Die Mädchen und Jungen lauschten der witzigen und spannenden Geschichte gebannt und hatten am Ende auch viele Fragen an Nikola Hupertz, die sich ihrerseits erfreut über das Interesse zeigte und bereitwillig Autogrammkarten verteilte. Erstaunt war sie zudem über die Tatsache, dass so viele Zwillinge im Publikum saßen.

Renate Lohmann bedankte sich im Namen der Kinder und des Kollegiums bei der Autorin für die kurzweilige Lesung.

Wer mehr über Frau Hupertz wissen möchte, kann  auf ihrer Homepage stöbern:

http://nikola-huppertz.de/hallo-und-herzlich-willkommen/

2018-11-21T22:39:58+00:00 15. November 2018|