Liebe Eltern,
nach fast drei Jahren mit vielen Herausforderungen ist der Brief der Schulministerin wie ein Schlussstrich unter diese außergewöhnlich schwierige Zeit.

Zahlreiche Einschränkungen mussten wir hinnehmen, zahlreiche Ideen entwickeln, wie wir mit der sich immer wieder ändernden Situation umgehen. Manche Familien mussten auch in unserer Schulgemeinde den Verlust eines geliebten Menschen verkraften oder kämpfen noch mit den Nachwirkungen der Coronazeit. Ihnen wünschen wir weiterhin viel Kraft!
In der Schule wurden in den letzten Jahren Masken zur Normalität, das Händewaschen, Abstandhalten und zeitweise auch das Testen hatten die Kinder schnell verinnerlicht. Wir sind dennoch sehr erleichtert, dass das Schulleben nun wieder entspannter stattfinden kann!

Die wichtigsten Änderungen zum 1.2.2023 sind:
– Das anlassbezogene Testen fällt weg.
– Die 5-tägige Isolationspflicht entfällt. Kranke Kinder, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter besuchen die Schule wie gewohnt nicht. Sie haben nun selbst zu entscheiden, ab wann ein Schulbesuch möglich ist.
– Masken können weiterhin freiwillig getragen werden. (Bei Verdacht auf eine Erkrankung bitten wir dringend darum, eine Maske zu tragen und sich zu testen.)
– Selbsttests werden nicht mehr regelmäßig verteilt. Bei Bedarf melden Sie sich bitte in der Schule, dann erhalten Sie Tests von uns.
– Die Hygieneregeln gelten in der Schule weiterhin.

 

Alle früheren Meldungen zur Corona-Krise finden Sie hier.