Konzept zum Lernen auf Distanz (Stand Januar 2021)

Grundlage aller Überlegungen unserer Schule sind die Handreichungen und die Schreiben mit Verordnungen des Ministeriums für Schule und Bildung des Landes NRW, die sich dem jeweils aktuellen Infektionsgeschehen anpassen. Diese Informationen und Vorgaben werden als bekannt vorausgesetzt und  hier nicht weiter ausgeführt.

Schule vor Ort hat den Auftrag, die schuleigenen Planungen regelmäßig zu überarbeiten, zu optimieren und Konzepte fortzuschreiben.

An der DWS bilden dabei die bewährten Strukturen aus der Zeit des Lockdowns im letzten Frühjahr und die vielfältigen Überlegungen und Erfahrungen im Herbst die Basis, praxisnahe Lösungen zu etablieren.

Unsere Dechant-Wessing-Schule soll für unsere Schülerinnen und Schüler sowie die Eltern auch in Phasen des Distanzunterrichts der wichtigste Lernort bleiben.

Dies kann insbesondere durch intensive Kontakte und vertrauensvolle, offene Zusammenarbeit zwischen Schule (Lehrer, Pädagogen und Betreuungspersonal) und Elternhäusern (Erziehungsberechtigte und Kinder) erreicht werden.

Die  örtlichen und schulischen Voraussetzungen, insbesondere die technische Ausstattung in Schule und in den Familien müssen Berücksichtigung finden bei allen (Wochen-) Planungen und im Hinblick auf Bildungsgerechtigkeit.

 

Das Team der DWS

  • arbeitet sehr eng zusammen
  • trifft gemeinsame Absprachen
  • in wöchentlich stattfindenden Zoom-Konferenzen (statt der sonst wöchentlich stattfindenden Dienstbesprechungen)
  • in der WhatsApp Gruppe mit allen Kollegen
  • während der Arbeit in verschiedenen Teamkonstellationen
  • über I-Serv als datengeschützter Plattform
  • ist im Bereich „Einsatz digitaler Medien“ in einen engen Austausch getreten
  • hat viele neue Möglichkeiten für unsere Schule ausgearbeitet
  • arbeitet kontinuierlich daran, Bildungs- und Erziehungsziele für die Schülerinnen und Schüler der DWS durch Optimierung der Pläne zu erreichen
  • arbeitet kontinuierlich daran, die Vorgehensweisen  der einzelnen Kollegen für das Team transparent zu gestalten
  • durch Zusendung der Arbeitspläne untereinander an alle Kollegen
  • mit einem detaillierten Terminplan aller Klassen von Materialausgaben und den Videokonferenzen

In den Wochenplänen gibt es nun

  • selbst gedrehte Erklärvideos
  • Padlets
  • Einladungen zu Video-Klassenkonferenzen (Jitsi und I-serv)
  • QR-Codes
  • YouTube-Filme

Beispiel Wochenplan Klasse 3

 

Der Distanzunterricht an der DWS im Januar 2021

  • Klassenlehrer informiert auf den eingerichteten Wegen (WhatsApp, E-Mail)
  • bekannter Termin bleibt bestehen (Sonntag gegen Abend)
  • Wochenplan für eine Woche mit täglichen Arbeitsaufträgen
  • Grundlage sind Schulbücher, Arbeitshefte, Arbeitsblätter, Lektüre
  • Arbeitspakete in Papierform
  • Materialausgaben werden in den einzelnen Klassen organisiert

gleichzeitig: Schüler liefern ihre Arbeitsergebnisse

  • Aufgaben der Schüler werden kontrolliert
  • Schüler erhalten eine Rückmeldung
  • Kernfächer Deutsch und Mathematik stehen im Vordergrund
  • auch andere Fächer erscheinen im Wochenplan
  • Bewegungsübungen
  • „Sternchenaufgaben“ – Zusatzaufgaben freiwillig

Aktuelle Absprachen Distanzunterricht Januar 2021:

  • in den drei Wochen mindestens zwei Anrufe oder persönliche Mailkontakte zu jedem Schüler
  • jede Klasse 1-2 wöchentliche Videokonferenzen, möglichst mit Bild

 

Betreuung in der Schule  (Januar 2021)

  • durch Mitarbeiter der ÜMI (Über Mittag) und OGS,
  • Lehrer nur an einzelnen Tagen
  • Eltern können jeweils bis Freitag 12 Uhr für die kommende Woche anmelden
  •  Unterstützung bei der Bearbeitung der Aufgaben des jeweiligen Wochenplans
  •  alle Pläne für alle Klassen liegen in der Schule ausgedruckt vor, als Info für Betreuungskräfte

 Elterninformation zu Betreuungsmöglichkeiten im Januar 2021

  • wurde jedem Schüler mitgeteilt
  • steht auf der Homepage

 Elterninformation zu Schulbescheinigung für zusätzliche Betreuungstage

  • Informationen auf der Homepage

 

Eltern, Homeschooling und Schule

  • Schule informiert Eltern tagesaktuell auf der Homepage
  • Eltern haben Info erhalten
  • zur Strukturierung des Tages
  • zum zeitlichen Umfang in den einzelnen Jahrgängen (Empfehlung)

Eltern wissen aus 2020:

  • Teilnahme am Distanzunterricht ist verpflichtend
  • Eltern bzw. Erziehungsberechtigten sind dafür verantwortlich
  • dass ihr Kind am Distanzlernen teilnimmt
  • dass die Aufgaben gewissenhaft erledigt werden müssen
  • dass die Ergebnisse den Kollegen vorgelegt werden müssen
  • dass Arbeitsergebnisse beurteilt werden
  • Eltern zeichnen Aufgabenzettel ab
  •  Eltern können sich Materialien ausdrucken lassen, wenn kein Drucker vorhanden

 

Digitale Ausstattung der Familien in Hoetmar

An der DWS wurde im vergangenen Herbst eine Abfrage durchgeführt.

Das Ergebnis zeigt sich in komprimierter Form so:

 Zusammenfassung stand 12.11.2020:

  • Familien ohne Internet: 2
  • Familien ohne E-mail: 1
  • Familien/Kinder ohne ein elektronisches Endgerät: 18/24
  • Kinder mit Gerät aber Zusatzbedarf: 13
  • Familien ohne Drucker: 20

Wochenpläne werden von allen Klassenlehrern digital am Sonntagabend zugesandt.

Familien ohne E-Mail Adresse, ohne Drucker melden sich montags in der Schule.

Es zeigt sich, dass es für die Familien mit Kindern im Grundschulalter nach wie vor sinnvoll ist, die zu bearbeitenden Arbeitsmaterialien möglichst in Papierform zur Verfügung zu stellen. Dies geschieht mit den regelmäßigen Materialausgaben.

Dies trägt zur Bildungsgerechtigkeit und Entlastung der Eltern bei.

  • Grundschulkinder sind auf Elternhilfe angewiesen
  • Herunterladen, Drucken, Scannen und Versenden der Aufgaben
  • zeitaufwändige Maßnahmen für Eltern
  • Ausstattung in den Familien ist sehr unterschiedlich
  • Internetverbindung
  • Hardware Rechner / Drucker

Schüler können sich bei Bedarf I-Pads in der Schule ausleihen. Dafür gibt es eine entsprechende Vereinbarung.

 

Digitale Ausstattung der DWS

Informationen aus der Bestandsaufnahme der Stadt im Zusammenhang mit der Erstellung des Medienkonzeptes 2020

Digitale Arbeitsgeräte als Bestandteile schulgebundener Lehrerarbeitsplätze

Ein älterer Lehrkraft-PC steht im Lehrerzimmer

  • Ein älterer Lehrkraft-PC steht im Raum 104 für die
    Verwendung der interaktiven Tafel
  • Ein älterer Lehrkraft-PC steht im Computerraum
  • Ein älterer Lehrkraft-PC steht in der Aula
  • Auf den Lehrkraft-Computern ist das veraltete Windows XP Professional installiert

Ein Notebook mit Windows 10 Professional

 

Weitere Digitale Arbeitsgeräte

  • Es steht ein Drucker vom Typ Kyocera FS-2100DN im pädagogischen Netzwerk zur Verfügung.
    Standort: Computerraum
  • Ein Multifunktionsgerät vom Typ Kyocera TASKalfa 3501ci steht im Lehrerzimmer, druckt auch farbig
  • Ein Multifunktionsgerät vom Typ Kyocera ECOSYS M3540idn steht im Raum 120
  • Alle Geräte sind per Druckserver im Netzwerk eingebunden und können von fest installierten Lehrerarbeitsgeräten angesteuert werden.

Die Geräte stammen aus einem Leasing-Vertrag inkl. Support, welcher im Jahr 2021 erneuert wird.

Schulgebundene mobile Endgeräte

  • 15 Schul-Tablets stehen für Schüler zur Verfügung
  • Ein Tablet steht für die Lehrkräfte zur Verfügung
  • Die Geräte werden im Unterricht eingesetzt
  • Die Aufbewahrung erfolgt im Lehrerzimmer
    Lade-Anschlussmöglichkeiten
  • Die Tablets sind mit einer Schutzhülle versehen

Als Zubehör wurden Tastaturen gekauft

 

Regionale Maßnahmen

Die Schule verfügt über einen älteren Windows-Server.

Das System ist veraltet und erfüllt nicht mehr die aktuellen Anforderungen. Die Administration erfolgt per Fernwartung über den städtischen IT-Service.

Als MDM-System für die Tablet-Administration wird
AirWatch von VMware eingesetzt.

 

Neue technische Ausstattung in den vergangenen Wochen:

  • Beamer in allen Klassenräumen, Anschlüsse fehlen noch
  • Großbildschirm – noch nicht aufgebaut
  •  Laptop mit Kamera
  • 16 I-Pads mit Tastatur mit diversen Apps für die Schüler
Iserv
Anton App
Blitzrechnen 1
Blitzrechnen 2
Blitzrechnen 3
Blitzrechnen 4
Playway 1-4
Antolin Lesespiele 1-2
Antolin Lesespiele 3-4
ABC der Tiere 1
Stell die Uhr
FragFinn
Book Creator
Einmaleins von Westermann
Plus und Minus trainieren von Westermann
Padlet App
Worksheet Go!
Lehrer: QR-Code-Scanner und Generator
Pushy
ABC der Tiere 2
Antolin Verknüpfung

 

I-Serv als Kommunikationsplattform

  • Stadt Warendorf als Schulträger stellt I-Serv zur Verfügung
  • Kollegium nutzt Plattform für die Kommunikation (Zeugnisse, Wochenpläne…)
  • Klassenlisten und Schulliste sind eingerichtet
  • Schrittweise Heranführung der Eltern und Kinder an I-Serv im Januar 2021
  • Elternbrief mit Anmeldedaten
  • Erläuterungen zur Anmeldung
  • Eine Aufgabe im Wochenplan 3.KW als Angebot